Mbmoebel.de ist ein Online Shop der Unternehmen Muebles Bonitos S.L.

Inhaltsübersicht
Artikel 1. Zweck und Machbarkeit
Artikel 2. Kontaktinformationen
Artikel 3. Definitionen
Artikel 4. Die Bestellung aufgeben
Artikel 5. Ausübung des Widerrufsrechts
Artikel 6. Entschädigung und Kosten
Artikel 7. Preis
Artikel 8. Zahlung
Artikel 9. Eigentumsübergang und Risiko
Artikel 10. Sicherheit der Zahlung
Artikel 11. Lieferzeiten
Artikel 12. Lieferbedingungen
Artikel 13. Steuerung der Auslieferung
Artikel 14. Verantwortung
Artikel 15. Gesetzliche Garantie der Konformität
Artikel 16. Gesetzliche Gewährleistung für versteckte Mängeln
Artikel 17. Höhere Gewalt
Artikel 18. Geistiges Eigentum
Artikel 19. Verarbeitung von personenbezogenen Daten
Artikel 20. Streitschlichtung


Artikel 1. Zweck und Machbarkeit

1. Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für jedes Produkt von:
Die Firma Muebles Bonitos S.L. über die Website www.mbmoebel.de. Das Büro befindet sich in: Calle Nieve 34, 03006 Alicante, Spanien.
Steuer-Identifikationsnummer: B54778238
MB Moebel wird im Folgenden als die Firma oder der Verkäufer bezeichnet. Personen, die als Verbraucher handeln, werden im Folgenden als der Kunde bezeichnet.

2. Jede Bestellung eines Produkts setzt die vollständige und bedingungslose Annahme dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen durch den Kunden voraus, die Vorrang vor allen anderen Dokumenten haben: Kataloge, Werbung und Mitteilungen, es sei denn, das Unternehmen hat im Voraus ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind sowohl über die Website, ohne dass eine Bestellung aufgegeben werden muss, als auch über die Kundenumgebung zugänglich.

3. Das Unternehmen bietet zum Verkauf neue Interieur-Produkte: Wohnzimmer-, Lagerung-, Schlafzimmer, Küche, dekorative und Gartenmöbel. Das Unternehmen schließt eine Ausweitung des Verkaufs auf andere Arten von Produkten nicht aus.

4.Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen unterliegen spanischem Recht, unter Ausschluss jeglichen anderen Rechts. Für alle Verkäufe innerhalb der Europäischen Union gilt die Verordnung (EG) Nr. 593/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Juni 2008 über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom I) sowie alle anwendbaren Richtlinien, insbesondere die Richtlinie 93/13/EWG des Rates vom 5. April 1993 über missbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen und die Richtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2011 über Rechte der Verbraucher.



Article 2. Kontaktinformationen

1. Der Kundenservice von MB Moebel ist von Montag bis Freitag (09:30 Uhr - 17:30 Uhr) per E-Mail erreichbar.
- E-Mail Adresse: info@mbmoebel.de


Article 3. Definitionen

"Kunde" Alle, die bei MB Meubelen einen Einkauf gemacht haben.
"Allgemeine Verkaufsbedingungen" Die in der Bestellung enthaltene Übereinkunft zwischen dem Unternehmen und dem Kunden. Bei diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen handelt es sich um Verträge, die im Fernabsatz oder außerhalb von Geschäftsräumen abgeschlossen werden, wie im spanischen Verbrauchergesetz definiert.
"Bestellung" Jede Bestellung, die über www.mbmoebel.de aufgegeben wird.
"Kundenumgebung" Der Bereich, auf den man zugreifen kann, nachdem ein Kunde seine Daten eingegeben hat..
"Login-Daten" die E-Mail Adresse und das persönliche Passwort des Kunden.
"Einkaufswagen" Bezieht sich auf alle ausgewählten Produkte. Auf der Seite ''Einkaufswagen'' werden alle ausgewählten Produkte angezeigt.
"Produkte" Bezieht sich auf die auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkte. Jede Produktseite listet den Preis des Produkts, Rabatte, Möglichkeiten zur Bestellung, die Verfügbarkeit des Produkts und eventuell die Bewertung des Produkts durch andere Kunden auf.
"Das Unternehmen" Bezieht sich auf Muebles Bonitos S.L.
"Die Website" Bezieht sich auf die Website www.mbmeubelen.de, als exklusives Eigentum von Muebles Bonitos S.L..



Artikel 4. Die Bestellung aufgeben

1. Der Kunde kann eine Bestellung auf der Website aufgeben, der Kunde muss die Bestellung auf der Website registrieren und validieren.

2. Um eine Bestellung auf der Website aufzugeben, wählt der Benutzer ein oder mehrere Produkte aus dem Katalog aus, indem er den Button "In den Einkaufswagen" anklickt. Auf der Seite ''Einkaufswagen'' werden die ausgewählten Produkte aufgelistet. Der Kunde hat die Möglichkeit, die Details seiner Bestellung und den Gesamtpreis einzusehen und zu überprüfen, bevor er die Bestellung bestätigt. Sie können die Bestellung bestätigen, indem Sie eine Zahlungsmethode auswählen und die für die Rechnungsstellung erforderlichen Daten eingeben und dann auf die Schaltfläche "Bestellung abschließen" klicken. Die Seite "Login" wird geöffnet, damit der Kunde seine Login-Daten eingeben oder ein Konto erstellen kann.

3. Auf der Seite "Konto erstellen" füllt der Kunde das Formular aus, indem er seinen Vornamen, Nachnamen, seine E-Mail-Adresse und sein Passwort eingibt. Den Zugang zum Kundenbereich erhalten Sie durch Klicken auf die Schaltfläche "Login" und Eingabe der gewählten E-Mail-Adresse und des Passworts.

4. Die vom Kunden angelegten Login-Daten sind streng persönlich und vertraulich und dürfen in keiner Weise an Dritte weitergegeben werden. Das Unternehmen kann unter keinen Umständen für den Verlust oder Diebstahl oder allgemeiner für die Unterschlagung der Zugangsdaten haftbar gemacht werden. Wenn der Kunde Grund zu der Annahme hat, dass jemand anderes als der/die autorisierte(n) Benutzer seine Anmeldedaten oder seine Kundenseite verwendet, muss er das Unternehmen unverzüglich informieren.

5. Die Bestätigung der Bestellung erfolgt auf der Kundenseite. Nach der Validierung des Warenkorbs wählt der Kunde die Art der Abholung oder Lieferung der von ihm bestellten Produkte.

6. Der Kunde wählt dann die Zahlungsmethode für die Bestellung, wie in Artikel 8 "Zahlung" beschrieben.

7. Sobald die Zahlungsmethode validiert ist, wird die Bestätigungsseite geöffnet. Es erscheint eine vollständige Zusammenfassung der Bestellung. Der Kunde kann alle Elemente der Bestellung ändern: Lieferadresse, Rechnungsadresse, Liefer- und Zahlungsmodalitäten sowie die Auswahl der Produkte. Änderungen können durch Klicken auf "Ändern" vorgenommen werden. Im Falle einer Änderung beginnt das Aufgeben der Bestellung erneut mit dem Öffnen der Seite "Mein Einkaufswagen".

8. Zur Bestätigung der bestellten Produkte, der Lieferart und der Bezahlung klicken Sie auf "Meine Bestellung bestätigen und bezahlen". Die Bezahlung erfolgt schließlich auf der Seite "Bezahlung", die je nach gewählter Zahlungsmethode variiert. Eine Übersicht über die Bestellung wird per E-Mail gesendet, wenn die Bestellung bestätigt wird.

9. Die Zustimmung des Kunden wird durch Anklicken des Buttons "Meine Bestellung bestätigen und bezahlen" bestätigt. Der Verkauf ist gültig abgeschlossen, wenn der Kunde die Bestellung bestätigt, die Allgemeinen Verkaufsbedingungen akzeptiert und die Zahlung geleistet hat, vorbehaltlich der Ausübung des Rücktrittsrechtes.

10. Ein Antrag auf Änderung einer Bestellung nach dem Datum der Auftragsbestätigung wird von der Firma nur dann berücksichtigt, wenn der Antrag schriftlich vom Kunden gestellt wird und nicht mehr als sieben volle Tage nach Eingang der ursprünglichen Bestellung bei der Firma eingeht. Im Falle der Annahme werden die ursprünglichen Lieferzeiten revidiert und der geänderte Auftrag ausgeführt.


Artikel 5. Ausübung des Widerrufsrechts

1. Bei allen Fernabsatzgeschäften hat der Kunde eine Frist von vierzehn Tagen ab dem Zeitpunkt, an dem die bestellten Produkte beim Kunden oder einem Dritten eingegangen sind, um seinen Wunsch nach Widerruf zu äußern. Die Ausübung dieses Rechts führt zur Beendigung der vorliegenden Vereinbarung.

2. Das Widerrufsrecht kann nicht ausgeübt werden bei Verträgen über den Verkauf von Waren, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verkäufe in einem Geschäft.

3. Falls die Frist von 14 Tagen an einem Samstag, Sonntag oder Feiertag abläuft, verlängert sich die Frist bis zum nächsten Werktag. Der Kunde muss dem Unternehmen seine Entscheidung schriftlich mitteilen.

4. Der Kunde hat dann eine weitere Frist von vierzehn Tagen ab Bekanntgabe seiner Widerrufsentscheidung, um die Ware an das Unternehmen an die in Artikel 1 angegebene Adresse zurückzusenden.

Der Kunde kann dies erreichen, indem er:
- Durch die Wahl eines Transporteurs seiner Wahl, der dafür sorgt, dass die Abwicklung und der Versand unter ordnungsgemäßen Bedingungen erfolgen. Für die schützende Verpackung der Produkte ist der Kunde verantwortlich.
- Durch die Wahl des üblichen Transporteurs des Unternehmens. Der Kunde ist für die schützende Verpackung der Produkte verantwortlich. Wenn die Rücksendung des Produkts durch den Transporteur des Unternehmens abgewickelt wird, werden die Rücksendekosten und eventuelle Verpackungskosten in Rechnung gestellt und von der Rückerstattung abgezogen.

5. In jedem Fall gehen die Kosten für die Rücksendung des Produkts zu Lasten des Kunden, ebenso wie die mit dem Transport des Produkts verbundenen Risiken.

6. Der Kunde trägt die Verantwortung für die Wertminderung des Produkts in Form von Schäden, die der Kunde am Produkt verursacht hat. Im Falle einer Wertminderung des Produkts wird keine Rückerstattung akzeptiert.


Artikel 6. Entschädigung und Kosten

1. Wird das Widerrufsrecht ausgeübt, hat der Kunde Anspruch auf Rückerstattung des gesamten gezahlten Betrages. Die Rückerstattung erfolgt innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum, an dem das Unternehmen über die Entscheidung des Kunden, seine Bestellung zu widerrufen, informiert wurde.

2. Das Unternehmen kann die Bestellung verzögern, bis die Produkte abgeholt werden oder der Kunde den Nachweis für den Versand der Produkte erbringt.

3. Das Unternehmen wird die Rückzahlung unter Verwendung des Zahlungsmittels vornehmen, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, der Kunde stimmt ausdrücklich zu dass das Unternehmen ein anderes Zahlungsmittel verwenden darf. Und vorausgesetzt, dass die Rückzahlung für den Kunden nicht mit Kosten verbunden ist.

4. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, Mehrkosten zu erstatten, wenn der Kunde ausdrücklich eine teurere Versandart als die angebotene Standardart gewählt hat.

5. Die Ausübung des Rücktrittsrechtes beendet die Verpflichtung der Parteien zur Erfüllung des Vertrages.


Artikel 7. Preis

1. Der Gesamtpreis der Bestellung beinhaltet den Preis der Produkte, inklusive Mehrwertsteuer, und die Lieferkosten. Es gilt der zum Zeitpunkt der Auftragsannahme gültige Mehrwertsteuersatz. Alle Bestellungen müssen in Euro bezahlt werden.

2. Die Produkte werden auf der Grundlage der am Tag der angenommenen Bestellung auf der Website geltenden Preise in Rechnung gestellt. Rabattcodes und Aktionen im Verkauf können nicht miteinander kombiniert werden.

3. Die Preise und Tarife können von der Unternehmung jederzeit überprüft und angepasst werden.


Article 8. Zahlung

1. Das Unternehmen wird die Bestellung erst verarbeiten, wenn die Zahlung abgeschlossen ist.

2. Der Kunde kann die Bestellung mit den folgenden Zahlungsarten bezahlen:

Sofort
PayPal
Creditcard


Artikel 9. Overdracht van eigendom en risico

1. De klant wordt eigendom van het bestelde product vanaf het moment van de betaling van de prijs. Elke niet-nakoming door de Klant van zijn betalingsverplichting, om welke reden dan ook, geeft de onderneming het recht om de gerechtelijke ontbinding van het verkoopcontract te vragen en om de teruggave van het product te eisen.

2. Onder "levering" wordt de overdracht van het fysieke bezit aan de klant verstaan. Al het risico op verlies of schade aan de goederen is op dat moment de verantwoordelijkheid van de klant of de door de klant aangewezen derde.

3. Indien de klant de levering van het product toevertrouwt aan een andere dan de door de onderneming voorgestelde vervoerder, gaat het risico van verlies of beschadiging van het product over op de klant bij de levering van het product aan de vervoerder.


Artikel 10. Eigentumsübergang und Risiko

1. Um die Sicherheit der Zahlungen auf der Website zu gewährleisten, kann das Unternehmen die Validierung der Bestellung des Kunden von der Vorlage von Dokumenten zur Authentifizierung der Identität und des Wohnsitzes des Kunden abhängig machen.

2. Der Kunde wird dann per E-Mail oder per Post darüber informiert, dass er eine Kopie seines Ausweises und einen Adressnachweis, der mit der Lieferadresse übereinstimmt (Telefonrechnung o.ä.), schicken muss um die Bestellung zu validieren.
3. Der Kunde kann die Belege per E-Mail an info@mbmoebel.de oder per Post an die Adresse des Unternehmens, Calle Nieve 34, 03006 Alicante, Spanien, senden. Unabhängig davon, wie die Belege versendet werden, muss der Kunde seine Auftragsnummer angeben..

4. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Bestellung anzunehmen oder abzulehnen, insbesondere in den folgenden Fällen:

Falls die Belege nicht innerhalb von 4 Tagen nach Absenden der E-Mail, in der sie angefordert wurden, eingegangen sind.
Falls die erhaltenen Dokumente nicht mit den offiziellen Dokumenten übereinzustimmen scheinen.



Artikel 11. Lieferzeiten

1. Die Lieferfrist ist der Zeitraum zwischen der Auftragsbestätigung und der Übergabe des bestellten Produkts an den Kunden. Das Unternehmen führt die Aufträge innerhalb der auf der Auftragsbestätigung genannten Lieferfrist aus, außer im Falle höherer Gewalt oder im Falle von Umständen, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat, wie zum Beispiel bei der Übergabe des Produkts an den Kunden.

2.Erfolgt die Lieferung nicht innerhalb der von der Firma angegebenen Frist, kann der Kunde nach förmlicher Aufforderung durch die Firma per Einschreiben oder schriftlich auf einem anderen dauerhaften Datenträger vom Vertrag oder vom Verkauf zurücktreten. Der Vertrag gilt als gekündigt, sobald das Schreiben oder das Dokument, in dem diese Kündigung mitgeteilt wird, bei der Unternehmung eintrifft. Es sei denn, die Lieferung hat in der Zwischenzeit stattgefunden.


Artikel 12. Lieferbedingungen

1. Der Kunde hat nicht die Möglichkeit, seine Bestellung zu widerrufen.

2. Wenn die Lieferung aufgrund eines Erfassungsfehlers des Kunden nicht erfolgen kann, werden die Versandkosten dem Kunden in Rechnung gestellt. In diesem Fall hat das Unternehmen die Verlängerung der Lieferfrist nicht zu vertreten.

3. Wenn das Gewicht der Bestellung weniger als 40 kg beträgt, erfolgt die Lieferung per GLS. Wenn die Produkte mehr als 40 kg wiegen, erfolgt die Lieferung per TNT. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die am besten geeignete Transportart zu wählen.

4. Die Bestellungen werden an Ihre Haustür oder an die Tür des Gebäudes, in dem Sie wohnen, geliefert. Die Produkte werden nicht angehoben oder montiert..

5. Im Falle der Lieferung durch einen Transporteur gilt die Lieferung als erfolgt, sobald der Transporteur die Produkte physisch an den Kunden oder die Abholstelle übergibt. Der vom Transporteur ausgestellte Lieferschein, datiert und unterschrieben vom Kunden bei Anlieferung des Produktes, dient als Nachweis für Transport und Lieferung.


Artikel 13. Steuerung der Auslieferung

Bei Anlieferung der Bestellung muss der Kunde die Ware im Beisein des Spediteurs überprüfen, um spätere Streitigkeiten zu vermeiden. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, zu prüfen, ob die Ware in gutem Zustand geliefert wird. Jede Beschädigung oder Anomalie muss zum Zeitpunkt der Lieferung gemeldet werden, wobei die Art dieser Beschädigung oder Anomalie genau anzugeben ist. Als Zeitpunkt der Lieferung gelten nur die zum Zeitpunkt der Lieferung gemachten und auf dem vom Kunden unterschriebenen Lieferschein vermerkten Angaben. Sie müssen vom Kunden innerhalb von drei vollen Tagen direkt gegenüber dem Transporteur schriftlich bestätigt werden, wenn ihnen vom Zusteller widersprochen wird. Gemäß den Transportvorschriften gilt die Sendung bei Fehlen von Vorbehalten gegenüber diesen Angaben als vertragsgemäß geliefert.



Artikel 14. Verantwortung

Das Unternehmen haftet gegenüber dem Kunden für die ordnungsgemäße Erfüllung der sich aus dem Fernabsatzvertrag ergebenden Verpflichtungen, unabhängig davon, ob diese Verpflichtungen vom Unternehmen selbst oder von anderen Dienstleistern und insbesondere von Beförderungsunternehmen erfüllt werden.


Das Unternehmen kann sich von seiner Haftung ganz oder teilweise befreien, wenn es nachweist, dass die Nichterfüllung oder nicht ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrages auf den Kunden, auf eine unvorhersehbare Handlung eines Dritten oder auf einen Fall höherer Gewalt zurückzuführen ist.
Wenn das Produkt einen Konformitätsmangel oder einen versteckten Mangel aufweist, hat der Kunde die Wahl zwischen der gesetzlichen Konformitätsgarantie, die im spanischen Verbrauchergesetz vorgesehen ist. Und der Garantie gegen versteckte Mängel der verkauften Ware, die im spanischen Zivilgesetzbuch vorgesehen ist.
Diese beiden Garantien werden in den Artikeln 15 und 16 dieser gesetzlichen Verkaufsbedingungen näher erläutert.


Artikel 15. Gesetzliche Garantie der Konformität

1. Das Unternehmen haftet für Konformitätsmängel, die bereits vor dem Kauf der verkauften Produkte bestanden.

2. Diese Garantie deckt keine Schäden, Brüche oder Defekte ab, die durch Nichtbeachtung der Montageanleitung entstehen.

3. Mängel und Verschlechterung der gelieferten Produkte durch schädliche Lagerungsbedingungen beim Kunden, im Falle eines Unfalls jeglicher Art, berechtigen nicht zum Schadensersatz durch die Firma.

4. Die Fotos auf der Website sind nicht bindend und können erheblich von den fotografierten Modellen abweichen. Diese Abweichungen sind auf die Einstellungen der verschiedenen Bildschirme und Kameras, die Beleuchtung der Produkte, den Aufnahmewinkel und so weiter zurückzuführen.

5. Auf Wunsch des Kunden kann das Unternehmen Materialmuster (z. B. Stoffe, Leder, Holz) zusenden, damit der Kunde die angebotenen Farben und Materialien beurteilen kann, bevor er eine Bestellung aufgibt.

Artikel 16. Gesetzliche Gewährleistung für versteckte Mängeln

1. Das Unternehmen haftet für verborgene Mängel an der verkauften Sache, die diese für den vorgesehenen Zweck untauglich machen oder diesen Zweck so weit beeinträchtigen, dass der Kunde sie nicht oder zu einem niedrigeren Preis gekauft hätte, wenn er sie gekannt hätte.

2. Wenn sich der Kunde auf die gesetzliche Gewährleistung für versteckte Mängel beruft, hat er eine Frist von 2 Jahren ab Entdeckung des versteckten Mangels, um zu handeln.

3. Im Falle der Entdeckung eines versteckten Mangels an einem der bestellten Produkte hat der Kunde die Wahl zwischen dem Rücktritt vom Verkauf mit Rückerstattung und Rückgabe des/der Produkte(s) oder einer Minderung des Verkaufspreises gemäß dem spanischen Zivilgesetzbuch.

4. Diese Garantie deckt keine Schäden, Brüche oder Defekte ab, die durch Nichtbeachtung der Installations- oder Gebrauchsanweisungen entstehen.

5. Mängel und Verschlechterung der gelieferten Produkte durch schädliche Lagerungsbedingungen beim Kunden, im Falle eines Unfalls jeglicher Art, berechtigen nicht zum Schadensersatz durch die Unternehmung.


Artikel 17. Höhere Gewalt

1. Ereignisse, die außerhalb der Kontrolle der Parteien liegen, die sie vernünftigerweise nicht vorhersehen konnten und die sie vernünftigerweise nicht vermeiden oder beheben konnten, werden als höhere Gewalt oder zufällige Ereignisse betrachtet, soweit ihr Eintreten die Erfüllung der Verpflichtungen absolut unmöglich macht.

2. Stellen die Parteien nach einer Frist von drei Monaten fest, dass die Situation höherer Gewalt anhält, kann der Auftrag von jeder Partei storniert und der Kaufvertrag aufgelöst werden. Zu diesem Zweck schickt die sorgfältigste Partei der anderen Partei ein Einschreiben mit Rückschein, in dem sie den Kaufvertrag kündigt. Das Datum des Wirksamwerdens der Kündigung ist das Datum, an dem das Schreiben erstmals eingereicht wird. In diesem Fall kann keine Partei Schadensersatz verlangen, es sei denn, beide Parteien haben etwas anderes vereinbart.


Artikel 18. Geistiges Eigentum

1. Alle Texte, Kommentare, Illustrationen und Bilder, sowohl visuell als auch audiovisuell, die auf der Website angezeigt werden, sind urheber-, marken-, bild- und patentrechtlich geschützt.

2. Alle technischen Unterlagen, die dem Kunden zur Verfügung gestellt werden, bleiben ausschließliches Eigentum des Unternehmens, das allein die geistigen Eigentumsrechte an ihnen besitzt. Der Kunde verpflichtet sich, von diesen Unterlagen keinen Gebrauch zu machen, der eine Verletzung der gewerblichen oder geistigen Eigentumsrechte des Unternehmens darstellen könnte und verpflichtet sich, sie nicht an Dritte weiterzugeben.

3. Lediglich die Nutzung der Website zu privaten Zwecken ist, vorbehaltlich abweichender oder noch restriktiverer Bestimmungen des Gesetzes über geistiges Eigentum, gestattet.

4. Jegliche Vervielfältigung des Katalogs des Unternehmens im Ganzen oder in Teilen ist strengstens untersagt. Jede andere Verwendung stellt eine Verletzung dar und ist nach dem Gesetz über geistiges Eigentum strafbar, sofern keine vorherige Genehmigung eingeholt wurde.


Article 19. Verarbeitung von personenbezogenen Daten

1. Die über das Anmeldeformular, das Zahlungssicherheitsverfahren und die Browsing-Cookies gesammelten Informationen werden vom Unternehmen zur Auftragsabwicklung verarbeitet.

2.Gemäß dem spanischen Datenschutzgesetz kann der Kunde dieser Mitteilung widersprechen: Er hat das Recht auf Zugang, Änderung, Berichtigung und Löschung seiner Daten, indem er sich an die Unternehmen Muebles Bonitos S.L. unter den in Artikel 2 angegebenen Kontaktdaten wendet..


Artikel 20. Streitschlichtung

1. Alle nationalen oder grenzüberschreitenden Streitigkeiten, die sich über die Gültigkeit, Auslegung, Ausführung oder Nichtausführung, Unterbrechung oder Beendigung dieses Vertrages ergeben, können auf Antrag des Kunden einer gütlichen Einigung unterzogen werden.

2. Kommt eine gütliche Einigung nicht innerhalb eines Monats zustande, wird der Streitfall dem Gericht des Wohnsitzes des Beklagten vorgelegt.

3. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, strafrechtlich gegen jeden Versuch eines betrügerischen Einkaufs oder eines Einkaufs mit einer verbotenen oder gesperrten Bankkarte vorzugehen. In dieser Situation wird kein Versuch einer gütlichen Einigung akzeptiert.

4. Die Nichtigkeit einer Bestimmung dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht und entbindet den Kunden nicht von der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten.
Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbung zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und den Datenverkehr auf unserer Website zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Diese Partner können diese Daten mit anderen Informationen kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie auf der Grundlage Ihrer Nutzung ihrer Dienste gesammelt haben.
Akzeptieren Ablehnen Mehr Informationen